Ethanol im Benzin! Diese US-Cars vertragen E10!

Informationen über die Verträglichkeit aller Benziner

Ethanol im Benzin! Diese US-Cars vertragen E10!: Informationen über die Verträglichkeit aller Benziner

Zusätzlich zum bisherigen Kraftstoff für Ottomotoren, der grundsätzlich bis zu fünf Prozent Bioethanol (E5) enthält, kommt zum Jahreswechsel Ottokraftstoff mit einem Bioethanolanteil von maximal 10 Prozent an die Tankstellen. Die Produktbezeichnung lautet "E10". Rund 90 Prozent der zugelassenen Fahrzeuge mit Ottomotoren vertragen den neuen E10-Sprit. Bei den restlichen zehn Prozent ist aber Vorsicht geboten. Denn: Bei Fehlbetankung kann es zu Motorschäden kommen. Autofahrer, die sich nicht sicher sind, ob ihr Fahrzeug E10 verträgt, können beim Hersteller nachfragen oder sich beim ADAC im Internet unter www.adac.de/e10 informieren.

Trotz der Einführung des neuen Kraftstoffs, der an den Säulen entsprechend gekennzeichnet werden soll, wird E5 weiterhin an den Tankstellen erhältlich sein. Laut Aussagen der Bundesregierung gilt dies auf unbefristete Zeit. Da davon auszugehen ist, dass die Mineralölkonzerne den Absatz von E10 mit einem Preisvorteil ankurbeln werden, wird der Preis für E5 voraussichtlich höher liegen. Der ADAC wird daher den Markt sehr genau im Visier haben und die Autofahrer über aktuelle Preisentwicklungen informieren.

Hier die Infos der US-Car-Hersteller:

Cadillac

Chevrolet

Chrysler

Corvette

Dodge

Ford

Hummer

Jeep



...und was ist mit den Oldtimern? Hier gibt es die Infos vom DEUVET!



* Alle Angaben lt. der Broschüre "E10-Verträglichkeit von Kraftfahrzeugen" (Herausgeber: DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Stand : 24. November 2010)



Fotos: Avia


Cadillac

Auskünfte erhalten Sie beim Cadillac Customer Assistance Center unter der kostenlosen Rufnummer 0800 – 86 80 88 00.



Bei Anrufen aus Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen.



zurück


Chevrolet (auch Daewoo)

Alle Modelle ab Abgasnorm Euro 5 (siehe Zulassungsbescheinigung Teil 1 Ziffer 14)

sowie das Modell HHR sind E10-verträglich.



Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Chevrolet-Händler oder die Chevrolet-Kundenbetreuung unter Telefon 0800/66 47 446 begin_of_the_skype_highlighting              0800/66 47 446      end_of_the_skype_highlighting

(kostenfrei im Festnetz der Deutschen Telekom AG) wenden.



Bei Anrufen aus Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen.



zurück


Chrysler

Alle Modelle ab Modelljahr 1989 sind E10-verträglich.



Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Chrysler-Händler oder die Chrysler-Kundenbetreuung unter Telefon 0180/3000361 wenden.



(0,09 €/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können abweichen und betragen maximal 0,42 EUR/Min.).



zurück


Corvette

Auskünfte erhalten Sie beim Corvette Customer Assistance Center unter der kostenlosen Rufnummer 0800 – 86 80 88 00.



Bei Anrufen aus Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen.



zurück


Dodge

Alle Modelle ab Modelljahr 1989 sind E10-verträglich.



Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Dodge-Händler oder die Dodge-Kundenbetreuung unter Telefon 0180/3000361 wenden.



(0,09 €/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können abweichen und betragen maximal 0,42 EUR/Min.).



zurück


Ford

Alle Fahrzeuge der Marke Ford sind bis auf wenige Ausnahmen für E10 geeignet.



Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an www.ford.de (Option : Kontakt --> Online-Kontakt --> Anfragemaske), oder über das Servicetelefon 0221-903-3333 an das Ford Kundenzentrum.



zurück


Hummer

Auskünfte erhalten Sie beim Hummer Customer Assistance Center unter der kostenlosen Rufnummer 0800 – 86 80 88 00.



Bei Anrufen aus Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen.



zurück


Jeep

Alle Modelle ab Modelljahr 1989 sind E10-verträglich.



Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Jeep-Händler oder die Jeep-Kundenbetreuung unter Telefon 0180/3000361 wenden.



(0,09 €/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können abweichen und betragen maximal 0,42 EUR/Min.).



zurück

Euch gefällt dieser Bericht? Hier weitersagen!

Passende Themen

9 Kommentare

  • AlexS

    AlexS

  • derram

    Derram

    Hallo ich lebe seit einigen Jahren in den USA und fahre hier mit allen Autos mit 10% Ethanol. Bei meinem 32er kommt mal ein Zusatz rein, aber den Mustang ..... fahre ich mit dem 10% Ethanol. Selbst mein Bootsmotor bekommt nix anderes.
  • BlueSuede_Buick
  • AlexS

    AlexS

    @juergen: DANKE!
  • juergen59

    Juergen59

    Für alle Chevrolet Fahrer
  • ARON

    ARON

    Was für ein legaler, unverschämter Egoismus, einen "Zwangssprit" einzuführen, dass die meisten Autos wohl nicht "verdauen" können und das gerade bei Euch in D, ein Autoland... WOW, ich kann nicht fassen, kommt einfach nach Polen zu tanken, bei uns bekommt Ihr das good ol' Super und derzeit wesentlich billiger als Super , da bei uns lohnt es sich einfach nicht öko-logisch zu sein, es ist einfach zu teuer für die meisten - echt! Moderne Autoindustrie geht langsam aber deutlich zur Grube...
  • chevy454

    Chevy454

    Für mich ist die Sache klar: in meinen Kraftstofftank kommt seit Einführung von E10 nur noch das gute SuperPlus! Nicht nur, weil ich von der zwangsweisen Ethanolbeimischung nichts halte, sondern vor allem aus Solidarität mit allen Young- und Oldtimerbesitzern! Gleichzeitig hoffe ich, durch einen hohen SuperPlus-Anteil am Benzin-Absatz die Herstellung für die Mineralölfirmen möglichst lange lukrativ zu halten! Machen wir uns doch nichts vor: aus meiner Sicht wird SuperPlus langfristig der einzig verfügbare Kraftstoff ohne Ethanolzusatz werden, das bisherige Super95, derzeit zum gleichen Preis im Angebot, wird verschwinden. Eine andere Möglichkeit gibt's natürlich auch noch: wenn niemand E10 tankt, verschwindet die Sorte wieder!
  • der-thomas

    Der-thomas

    ich würd ja NDW Marcus zitieren "kommt nur das gute Super rein".... guck mal hier: http://www.americar.de/news/news_artikel/id=1729
  • blackchevy

    Blackchevy

    Wie schaut es mit meinem 1957er Chevy Bel Air aus? Wer kann mir sagen, was ich bald tanken MUSS!

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community