So war's

12. Int. Classic USA Car Treffen, Reuver (NL), 3. September

So war's: 12. Int. Classic USA Car Treffen, Reuver (NL), 3. September
Erstellt am 8. September 2017

Am 3. September 2017 fand zum 12. Mal das US Classic Car Meeting Reuver (NL) statt. Das Treffen für amerikanische Autos bis 1978 ist traditionell am ersten Wochenende im grenznahen niederländischen Städtchen Reuver zwischen Venlo und Roermond. Auf den befestigten Wiesen der „Manege De Paardenvriend“ präsentierten sich rund 500 US-Cars aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland.

J eder Teilnehmer wird vom Veranstalter Gerrit Hillen persönlich begrüßt und das Auto vorgestellt. Das sorgt bei der Menge an schönen Klassikern zeitweilen bei dem „Stop & Go“ aber leider für kochende Kühler bei der Einfahrt. Die Teilnehmer haben freien Eintritt, Besucher zahlen lediglich einen kleinen Obulus von 3,- €. Das Treffen ist ausschließlich für Amerikaner bis '78, für jüngere US-Cars gibt es aber einen eigenen Platz.

Den ganzen Tag über gibt es Live Musik, darunter von der britischen Band „The Class of 58“ sowie den Künstlern „Anthony Brooks“, „Peter White“ und DJ Anthonio. Vor der Bühne konnten sich die angereisten Rock'n'Roll-Clubs beim Tanzen auslassen.

Auffällig ist die Zahl der vielen unterschiedlichen amerikanischen Autos. Autos, die man mitunter selten bis gar nicht auf deutschen Treffen, sondern eher in den USA oder Schweden, sieht. Dementsprechend dominierten die Full-Size Modelle der 50er Jahre – egal ob Dodge, Ford, Chevrolet oder Cadillac. Und das Ganze bei strahlendem, noch warmem September Sonnenschein – wie ein kleiner Sommer-Ausflug nach Schweden…

Die 13. Auflage des Int. Classic USA Cars Treffen findet am 2. September 2018 in Reuver statt.

137 Bilder Fotostrecke | So war's: 12. US Classic Car Treffen, Reuver (NL), 3. September 2017 #01 #02

1 Kommentar

  • StarLimos.eu

    StarLimos.eu

    Das beste Treffen für Fans der US-Klassiker. So eine grosse Auswahl an TOP Amis bis 1978 gibt es nirgendwo im Westen. Eine gute Band und viele Stände rundeten das Event ab. Wer Hunger mitbringt sollte allerdings die Wurststullen nicht vergessen. Das Essen vor Ort geht gar nicht. Nur Fritten und matschige Hamburger aus dem Froster. Es sollte doch genug "Food Trucks" geben die man einladen könnte, guter Umsatz garantiert.

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community