Back to the Future

US-Autohersteller Shelby präsentiert Europa-Modelle und -Netzwerk

Back to the Future: US-Autohersteller Shelby präsentiert Europa-Modelle und -Netzwerk
Erstellt am 5. Januar 2018

Die Essen Motor Show hatte viele Premieren, aber eine stand wohl ganz groß im Fokus – bei der Presse als auch bei den Fans. Der US-Autohersteller Shelby präsentierte auf der Messe in Essen seine Europa-Modelle und -Netzwerk.

Ab sofort sind Shelby Fahrzeuge sowie -Teile über die offiziellen Shelby-Europe Händler (www.Shelby.eu) erhältlich. In Europa gibt es derzeit 18 Standorte in 15 Ländern, in Deutschland sind das z.B. Ford Reintges in Essen und Geiger Cars in München. Insgesamt sollen es mal 21 Händler und fünf Service-Stützpunkte werden.

Shelby Europe bzw. GU Auto Trade importiert die amerikanischen Modelle und lässt diese u.a. bei Techart in Leonberg und Magna-Steyr im österreichischen Graz für Europa umbauen. Alle Fahrzeuge gibt es mit einer Garantie von 36 Monaten bzw. 100.000 Kilometern. Auch Finanzierugen bietet Shelby Europe an.

Wolfgang Prostka, Production Manager GU Auto Trade; Aaron Shelby Enkel von Caroll Shelby und Board Member von Carroll Shelby International; Lilu Gu, President GU Auto Trade; Volkhard Juergens, General Manager International Operations GU Auto Trade; Jim Marietta, Original Venice Crew Mustangs und Gary Patterson, President Shelby American Inc. (v.l.n.r.)

„Shelby hat tiefe Wurzeln in Europa, seti mein Großvater Caroll 1959 in Le Mans als Fahrer gewann“, erklärt Aaron Shelby, Board Member von Carroll Shelby International. „Er kehrte als Hersteller zurück, um Amerikas einzige FIA World Sportwagenmeisterschaft mit dem Cobra Roadster und Coupé 1965 zu gewinnen. Shelby American gewann das 24-Stunden Rennen in Le Mans mit dem Ford GT40 in 1966 und 1967.“

Jetzt folgt Shelby der Ford Motor Company, die seit ein paar Jahren den Mustang wieder weltweit anbietet. „Die Essen Motor Show war ein wichtiger Meilenstein für Shelby American. Es war das erste Mal in Shelby Americans 55-jähriger Geschichte, dass wir unabhängig auf einer Automobilausstellung außerhalb Nordamerikas ausstellten,“ berichtet Aaron Shelby. „Wir sind sehr zufrieden mit dieser Entscheidung. Die Resonanz von Fans und Medien einfach unglaublich. Dies waren der perfekte Ort und die Zeit, um das Netzwerk unabhängiger Shelby-Händler in Europa zu starten.“

Ganz bald wird es mehr zu Shelby Europe geben, freut euch auf Fahrberichte von ausgesuchten Shelby-Modellen und mehr...

Text : Thomas Frankenstein

Fotos : Thomas Frankenstein, Shelby.eu

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community