Chevrolet ist nicht mehr “Chevy”

US-Car Hersteller untersagt Nutzung des Kosenamens!

Chevrolet ist nicht mehr “Chevy”: US-Car Hersteller untersagt Nutzung des Kosenamens!
Erstellt am 11. Juni 2010

Wenn man jemanden mag oder lieb hat, gibt man ihm (oder ihr) einen Kosenamen. Das fängt schon bei kleinen Kindern an, geht bei der Freundin weiter und hört sicherlich nicht bei dem eigenen Auto auf. Auch einige bekannte Marken haben solche Kosenamen. So wusste bis dato jeder, dass man mit „Chevy“ die amerikanische Automarke Chevrolet aus dem GM Konzern meinte. Geht es aber jetzt nach dem US-Car Hersteller, soll der Kosename verschwinden…

General Motors hat seit einiger Zeit eine neue Werbeagentur und die scheint den Autohersteller derzeit ordentlich verändern zu wollen. Erst werden jahrelange (gute) Werbesprüche (Claims) ausgetauscht, jetzt legt Chevrolet auch noch seinen Kosenamen ab. GM will ab sofort bei der Werbung, der Kommunikation auf „Chevy“ verzichten und hat sogar seinen Angestellten ein Memo geschickt, in das mittgeteilt wird, nicht mehr „Chevy“ zu sagen.

Der Grund für dieses Memo soll mehr Einheitlichkeit sein, mehr Wiedererkennbarkeit für den Kunden – gerade für internationale Märkte. Menschen, die sich mit ihrer Marke identifizieren, nutzen aber solche Abkürzungen wie Coke für einen Softdrink namens Coca Cola oder KFC für eine bekannte Hühner-Fast Food Kette oder eben Chevy für die amerikanische Automarke mit Bowtie!

Nun sollen alle Angestellen und auch Händler das Wort „Chevy“ vermeiden, wenn sie es dennoch nutzen, sollen sie 25 ct in eine Art Spardose einwerfen. Was mit dem Geld passieren soll, ist noch nicht klar, aber vielleicht werden davon ja die Marketing-Leute bezahlt… - mehr Wert scheinen die ja wohl nicht zu sein!



PS: In dem Memo stand ebenfalls, dass Fans und Kunden der Marke übrigens weiterhin „Chevy“ sagen dürfen!



Update: Unten gibt es noch ein Video von GM zu diesem Thema, das wir an dieser Stelle nicht kommentieren wollen, das könnt Ihr ja hier machen!

10 Kommentare

  • Smallblockbear

    Smallblockbear

    Nachtrag: Heute hat sich GM in einem TV-Spot bei den Kunden für die Aufregung entschuldigt, die durch das Memo entstanden ist. Natürlich dürfe der Kunde weiterhin CHEVY sagen, man begrüsse das sogar. Das interne Rundschreiben sollte die Mitarbeiter der GM-Sparte Chevrolet lediglich auf das angepeilte Ziel einstimmen, auf dem Weltmarkt einheitlich seriös als Weltmarke CHEVROLET aufzutreten. Offensichtlich hat GM jetzt selbst gemerkt, wie bescheuert das auf seine Kundschaft gewirkt haben muss. Es ist der gute Wille, der zählt.
  • Smallblockbear

    Smallblockbear

    Ich bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis GM ein Rundschreiben herausgibt und die Nutzung des Kosenamens CADDY untersagt...
  • Mustang_Harry

    Mustang_Harry

    ...und dabei gibt es schon so viele schöne lieder mit "chevy", aber denen ist wohl "See The JU ESS EH in your CHEVROLET" lieber ;-)
  • Smallblockbear

    Smallblockbear

    Ein Unternehmen auf der Suche nach der eigenen Identität...so langsam nimmt das echt bizzare Formen an. Hier in Detroit nimmt das ausserhalb des Renaissance Centers allerdings niemand ernst. Leider ist dieses stumpfsinnige Denken bei GM kein neues Phänomen - John De Lorean hat in seinem Buch ON A CLEAR DAY YOU CAN SEE GENERAL MOTORS herrlich beschrieben, wie verbohrt und realitätsfern in der GM-Führungsetage gearbeitet und gedacht wird. Nebenbei bemerkt: Er hat das Buch in den frühen 70ern geschrieben. Für mich persönlich spielt das ohnehin keine Rolle - spätestens seit dem Wegfall der Marke Pontiac bin ich mit GM sowieso durch.
  • AlexS

    AlexS

    Absolut lächerlich diese Aktion, und das Video macht's nicht besser!
  • ARON

    ARON

    Stellt Euch vor: "Chevy Spark"! ;) Man, sind sie gelangweilt in ihrem GM-HQ-Büros...
  • mparadizer

    Mparadizer

    Dem Geschäftsführer hat wohl jemand ins Gehirn geschissen... Mehr fällt mir dazu nicht ein...
  • Pomada

    Pomada

    So ein Quark ! Für mich bleibt Chevrolet - "Chevy" ! BASTA Da kann eine Werbeagentur oder ein Firmenmanager meinen was er will. Ich habe fertig. Gruß Uwe
  • EGB_Hacky

    EGB_Hacky

    Kosenamen hin oder her... ich rede von meiner Firma ja auch nicht als "scheiß Verein" gegenüber dem Kunden, auch wenn der davon absolut überzeugt ist das es ein scheiß Verein ist. Wenn man also nach außen hin den richtigen Markennamen vertreten will ist das vollkommen legitim. Es zu übertreiben ist allerdings überflüssig. Ich bleibe dabei, für mich ist und bleibt es "Chefkotelett" :-D
  • thomas1

    Thomas1

    Dieser "Marketing-Schachzug" ist an Dummheit nicht mehr zu überbieten und macht deutlich wie weit sich ein Unternehmen durch Fehlentscheidungen ohne Not von seinen begeisterten Kunden entfernt. Das Video macht die Situation nicht besser, es zeigt aber sehr schön wie die Entscheidungs-Mit-Träger aussehen, die so einen Blödsinn verzapfen, den dann andere wieder ausbaden können! Das Geld hätte GM sicherlich besser investieren können!

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • Mattwei77shisa
    Mattwei77shisa ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 5 Stunden
  • Konstantuslti
    Konstantuslti ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • ramboBox
    RamboBox ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 6 Tagen
  • CoinBitMok
    CoinBitMok ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 7 Tagen
  • woocow
    Woocow ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 8 Tagen
  • V8power
    V8power ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 14 Tagen
  • Petrolheads
    Petrolheads hat sein Profilbild geändert
    vor 15 Tagen
  • Petrolheads
    Petrolheads ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 17 Tagen
  • Sopran
    Sopran ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 21 Tagen
  • hape
    Hape gefällt...
    vor 22 Tagen
    Hape hat sein Profilbild geändert
    Di, 5. Januar 2021