So war's

2. American Horsepower Show, 30, Juni, Trabrennbahn Dinslaken

So war's: 2. American Horsepower Show, 30, Juni, Trabrennbahn Dinslaken
Erstellt am 1. Juli 2019

Die American Horsepower Show - der Name ist Programm. Doch anstelle von heißblütigen Rennpferden trafen sich am 30. Juni die Fans und Freunde amerikanischer Autos auf der Trabrennbahn Dinslaken bei schönstem Sommerwetter zum familiären US-Car-Festival und brachten ihre Straßenkreuzer, Muscle Cars, Hot Rods und Pickups mit.

„Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr herrschten nun auch südkalifornische Temperaturen. So mancher traute wohl dem thermischen Haushalt seines US-Cars nicht und reiste daher vorsichtshalber erst gar nicht an“, berichtet Thomas Frankenstein, Chefredakteur des Online-Magazins AmeriCar.de. „Dennoch war die Show sehr gut besucht. Die Mischung und Qualität der angereisten amerikanischen Autos war überwältigend“.

Tatsächlich konnte die E-Mags Media GmbH als Veranstalter über 600 amerikanische Autos und ca. 2.000 Besucher begrüßen. Wie im letzten Jahr kamen viele Teilnehmer aus der Region sowie den umliegenden Kreisen und Städten, aber auch immer mehr aus weiter entfernten Regionen und aus dem Ausland. „Das Konzept der Veranstaltung hat sich durchgesetzt. Viele Teilnehmer sind aufgrund der guten Resonanz vom letzten Jahr wieder zu uns gekommen und haben neue US-Car-Fans für die American Horsepower Show begeistert!“, so Thomas Frankenstein.

Und so konnten sich nicht nur die Teilnehmer auf ein gut gefülltes Infield der Trabrennbahn freuen, sondern auch die Besucher, bei denen die Bandbreite der US-Cars vom glänzenden Straßenkreuzer über Hot Rods bis hin zu leistungsstarken Muscle Cars von früher und heute reichte. Alles war in Dinslaken vertreten.

Nicht nur die Schattenplätze an der Show & Shine-Bühne waren begehrt. In den der Bühne angrenzenden Biergärten lauschten die interessierten Gäste den Fahrzeugvorstellungen des Moderations-Teams Thomas Frankenstein und Joel Weyers. Parallel dazu wurden die vorgefahrenen US-Cars von einer erfahrenen Jury bewertet.

Im Zentrum des Geländes bot die Veranstaltung ein American Food Truck Festival mit Burgern, Hot Dogs aber auch German Bratwurst, Pizza & Crepés, unterstützt von der „Cuba Bar“ und der Sonderfläche „Cuban Cars“, auf der sich ausgesuchte, zu Kuba passende, amerikanische Oldtimer bis zum Modelljahr 1959 präsentierten.

Eine gute Mischung bei der Händlermeile sowie ein privater Swap Meet bot eine gute Abwechslung zum kurzweiligen Programm an der Show-Bühne, wo zum Abschluss des US-Car-Festivals die Top 30 der amerikanischen Autos zur Pokalverleihung vorgefahren wurden.

„Die gelungene Fortsetzung hat bestätigt, dass eine Veranstaltung wie die American Horsepower Show gefehlt hat, sodass wir uns bereits den Termin fürs nächste Jahr gesichert haben“, erklärt Thomas Frankenstein.

Save the Date:

Schon jetzt können sich US-Car-Fans den Termin für das kommende Jahr in ihrem Kalender eintragen:

Die 3. American Horsepower Show findet am 28. Juni 2020 wieder auf der Trabrennbahn Dinslaken statt.

Mehr demnächst auf www.american-horsepowershow.de

717 Bilder Fotostrecke | So war's:: 2. American Horsepower Show, 30. Juni, Dinslaken #01 #02

American Horsepower Show 2019 – die Top 30

1958 Oldsmobile Super 88, Boris Urbanic
1968 Dodge Charger, Markus Thissen
1957 Chevrolet 3100 Pickup, Thomas Krause
2012 Ford Mustang, Bob Meyer
1962 Pontiac Grand Prix, Uwe Gentz
1957 Chevrolet Bel Air, Eckhard Benthin
1958 Chevrolet Brookwood, Frank Wyka
1962 Chevrolet Corvette C1, Wolfgang Rolbach
2008 Chrysler 300C, Kai Goßmann
1968 Pontiac Firebird, Sjoerd Hoogma
1965 Dodge Polara, Jürgen Frechen
1979 Lincoln Town Car, Markus Holz
1970 Chevrolet Chevelle, Jimi Richter
2008 Chrysler 300C, Hans-Peter Uhlenbrock
1957 Plymouth Fury, Andreas Schmidt
1958 Chevrolet Corvette C1, Holger Lehnen
1970 Chevrolet C20 Pickup, Armin Hessel
1953 Chevrolet 3100 Paneltruck, Ralf Schützender
2004 Hummer H2, Martin Kiehn
2017 Chevrolet Camaro, Dirk Alt
1947 Dodge WC15, Walter Jeok
1972 Dodge Charger, Günther Kretschmar
1972 Ford Mustang Mach I, Ingo Schenk
1967 Mercury Monterey, Phillip Enaux
2013 Chevrolet Camaro, Tim Jungnitsch
1941 Chrysler Royal Coupe, Josef Biber
1957 Plymouth Savoy, Christian Roszig
2014 Ford Mustang, Christian Kostavski
1983 Pontiac Firebird TransAm, Dennis Fresdorf
1959 Chevrolet El Camino, Olaf Schmidt

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • Andreas007
    Andreas007 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 2 Tagen
  • Michael100781
    Michael100781 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 4 Tagen
  • uwe eckert
    Uwe eckert hat sein Profilbild geändert
    vor 5 Tagen
  • uwe eckert
    Uwe eckert ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 5 Tagen
  • Meinrad Riesterer
    Meinrad Riesterer ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 6 Tagen
  • Fury
    Fury ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 8 Tagen
  • Lassep
    Lassep ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 10 Tagen
  • TerraZoo Rheinberg
    TerraZoo Rheinberg ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 14 Tagen
  • Keule112
    Keule112 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 15 Tagen
  • privat@jaeppche.de
    Privat@jaeppche.de ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 16 Tagen