So war's

3. American Horsepower Show, 12, September 2021, Trabrennbahn Dinslaken

So war's: 3. American Horsepower Show, 12, September 2021, Trabrennbahn Dinslaken
Erstellt am 13. September 2021

Beim 100.000 PS Festival "American Horsepower Show" kamen wieder anstelle von heißblütigen Rennpferden - nach der Corona-Unterbrechung im letzten Jahr - am 12. September die Fans und Freunde amerikanischer Autos auf der Trabrennbahn Dinslaken zum familiären US-Car-Festival zusammen und brachten ihre amerikanischen Autos mit.

„Nach der Pandemie bedingten Pause im letzten Jahr haben wir dank guter Vorbereitung mit der Stadt Dinslaken unser US-Car Festival durchführen können",  berichtet Thomas Frankenstein, Chefredakteur des Online-Magazins AmeriCar.de. „Die Terminverschiebung von Juni auf den September sowie die neuen Corona-Regeln taten der Veranstaltung keinen Abbruch, so dass man sicherlich von dem größten US-Car Treffen Nordrhein-Westfalens im Jahr 2021 sprechen kann."

1.000 amerikanische Autos auf der Trabrennbahn Dinslaken

Tatsächlich konnte die E-Mags Media GmbH als Veranstalter bei freundlichem Sonnen-Wolken-Mix Wetter mit 22°C knapp 1.000 amerikanische Autos und ca. 2.500 Besucher begrüßen. Wie beim letzten Mal im Jahr 2019 kamen viele Teilnehmer aus der Region sowie den umliegenden Kreisen und Städten, aber auch dem benachbartem Ausland und einige sogar von weiter her. Aufgrund der nötigen Corona-Maßnahmen (3G-Kontrolle) reihten sich die Teilnehmer fast bis zur Ausfahrt der Autobahn A59 auf.

„Viele Teilnehmer haben die Chance auf eines der wenigen US-Car Treffen in diesem Jahr genutzt und wir haben so viele neue US-Car-Fans für die American Horsepower Show begeistert!“, so Thomas Frankenstein.

Und so konnten sich nicht nur die Teilnehmer auf ein gut gefülltes Infield auf dem riesigen Gelände mit Südstaaten-Flair und historischen Gebäuden freuen, sondern auch die Besucher, bei denen die Bandbreite der US-Cars vom glänzenden Straßenkreuzer über Hot Rods bis hin zu leistungsstarken Muscle Cars von früher und heute reichte.

In den der Bühne angrenzenden Biergärten lauschten die interessierten Gäste den Fahrzeugvorstellungen des Moderations-Teams Thomas Frankenstein und Joel Weyers. Parallel dazu wurden die vorgefahrenen US-Cars von einer erfahrenen Jury bewertet. Fast wäre ein Muscle Car einem unserer Moderatoren über den Fuß gefahren. Vom Schmerz einmal abgesehen, haben die Freiberufler dies mit einer privaten Krankenversicherung und den damit verbundenen Kosten voll im Griff. Hier mehr erfahren.

American Food Festival

Im Zentrum des Geländes bot die Veranstaltung ein American Food Festival mit American Starters, Hot Dogs und Burgern sowie American Soft Ice und Bubble Waffles aber auch German Bratwurst, Pizza & Crepés. "Das American Food Festival wurde gut angenommen, im nächsten Jahr wollen wir das Konzept noch erweitern, die amerikanische Küche hat soviel mehr als nur Burger und Fries zu bieten", erklärt Thomas Frankenstein.

Promi-Präsenz

Kein Geringerer als Klaus Borrmann - US-Car Experte und u.a. bekannt aus der TV-Serie "Cash für Chrom" auf DMAX kam zum "Meet & Greet" und schrieb für die US-Car- und "Cash für Chrom"-Fans Autogramme und machte jede Menge Selfies.

Zum Programm des US-Car Festivals gesellte sich erstmals der "Mr. Horsepower"-Contest", bei dem sich die Kandidaten diverse Spaß-Aufgaben wie Hufeisenwerfen stellen aber auch Fragen aus dem "AmeriCar Wissen to go"-Kompendium lösen mussten.

Die Händlermeile mit guter Anbieter-Auswahl von Deko, Souvenirs, Klamotten, Werkzeug und Pflegemitteln bot eine gute Abwechslung zum kurzweiligen Programm an der Show-Bühne, wo zum Abschluss des US-Car-Festivals die Top 30 der amerikanischen Autos zur Pokalverleihung vorgefahren wurde.

„Die American Horsepower Show hat sich durchgesetzt - nicht nur in Sachen Corona", erklärt Thomas Frankenstein. "Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Mal Jahr auf einer der tollsten Locations in Nordrhein-Westfalen - der Trabrennbahn Dinslaken. Schon jetzt sollten US-Car Fans den 11. September 2022 in ihrem Kalender markieren".

Mehr demnächst auf www.american-horsepowershow.de

603 Bilder Fotostrecke | So war's:: 3. American Horsepower Show, 12, September 2021, Trabrennbahn Dinslaken #01 #02

American Horsepower Show 2021 – die Top 30

1953 Buick Super Estate Woodie, Andy Dislich

2008 Chrysler 300C, Hans-Peter Uhlenbrock

1957 Chevrolet Bel Air Nomad, Jörg Bindschus

1968 Dodge Dart, Hendrik Smolski

1955 Ford Thunderbird, Olaf Funke

2001 Chevrolet Corvette C5, Stephan Fritz

1958 Oldsmobile Super 88 Cabrio, Boris Vrbanic

2009 Dodge Charger Police, Immanuel Noske

1968 Chevrolet Corvette C3, Martin Leimann

2019 Chevrolet Corvette C7, Rainer Lorbiecki

2014 Ford Mustang, Chris Kotarski

1953 Chevrolet Pickup, Wolfgang Kalle

2009 Dodge Charger, Peter Wichmann

2016 Chevrolet Camaro, Julian Blaches

1965 Dodge Polara, Jürgen Frechen

1976 Chevrolet Suburban Stretch, Winfried Broichmann

1967 Chevrolet Camaro, Thomas Adick

1972 Ford Mustang Mach1, Ingo Schenk

2019 Chevrolet Corvette C7 Grand Sport, Ralf Gersonde

2018 Chevrolet Camaro, Denise Köppen

1961 Cadillac DeVille, Volker Thieme

2019 Ford Mustang, Marco Lehmann

1946 Chevrolet COE Pickup, Joris van Duijnhoven

1979 DAX Cobra, Siggi Vogt

2015 Dodge Charger, Kevin Harasimovic

1941 Chrysler Royal, Josef Biber

1956 Buick Special, Frank Greshake

2017 Chevrolet Camaro, Dirk Alt

1982 Delorean DMC-12, Dietmar Tornow

1966 Ford Fairlane, Michael Katzenmeier

 

Mr. Horsepower Contest

1. Boris Vrbanic (6 points)

2. Silvio Göbel (5 points)

3. Heiko Lamers (2 points)

84 Bilder Fotostrecke | Die Siegerehrung: 3. American Horsepower Show, 12, September 2021, Trabrennbahn Dinslaken #01 #02
 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community